2010/04/14

Farfalle und der schwarze Prinz



Nein, das wird hier kein Märchen... aber märchenhaft gut ist es schon.

Bei meiner Feinkosthändlerin hab ich einen schwarzen Prinzen erstanden. Nicht aus Fleisch und Blut, eher aus Milch, also einen wundervollen Käse, um genau zu sein.

Um noch genauer zu sein, ein Weichkäse mit Rotkulturvorreifung, affiniert mit steirischer Buchenasche aus thermisierter Schafmilch.

Zur Herstellung ein paar Infos: Schafmilch der höchsten Güteklasse wird thermisiert, anschließend behutsam auf 35°-38° C abgekühlt. Nun wird die Milch mit Milchsäurebakterien und Laab versetzt. Anschließend wird er zu walnussgroßem Bruch geschnitten, in Formen geschöpft, trockengesalzen und 1 Woche mit Rotkultur vorgereift. Dann wird er mit Buchenasche noch affiniert. Seine optimale Reifung entwickelt er mit 8 – 10 Wochen und lagerfähig ist dieser Käse mit 12 -15 Wochen.

Ein Teil davon wurde ganz pur und schon im Stehen genossen, ein wirklich feiner, nussiger Geschmack. Aber die weiche Konsistenz hat mich dazu verführt, ihn auch noch zu einem Nudelgericht zu verarbeiten.

Bilder: © Ellja

Mit Mangold, getrockneten Tomaten und Pinienkernen wurden die Farfalle außerdem geadelt.
Und es war eine sehr gute Entscheidung. Sehr geschmacksintensive Begleiter verträgt dieser Käse nämlich nicht.

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Thermisiert? Ist das eine spezielle Art der Pasteurisierung?
Ich werde mir diesen Prinzen, den ich schon oft gesehen habe, auch mal ins Haus holen .... wenn er nicht "böckelt", werde ich ihn ins herz schliessen ;-)

Kommando Mardermann hat gesagt…

da hast du dir ja n richtigen everybody's darling angelacht...
schöne zusammenstellung, wenige aber überzeugende zutaten!

Ellja hat gesagt…

Eline, thermisiert wird bis auf max. 65 Grad. Da böckelt gar nix.

Kommando, manchmal machen Prinzen echt auch Sinn!

Arthurs Tochter hat gesagt…

ahhhh! Ich hatte schon lange keine Käse-Unterrichtsstunde mehr. Und tagelang führte der Link zu Deinem Post bei mir nur ins Leere. Dabei war ich so gespannt! Hat er blaues Blut, Dein Prinz? Steht er im "Gotha"? Ist er mit dem englischen Königshaus verwandt? Ohne 3 Ecken zu Lisbett kann das nix sein!
Nee, ohne Quatsch jetzt. Das liest sich gut und für mich völlig neu. Werde mal die Augen aufhalten.

Cherry Blossom hat gesagt…

Den Prinzen würde ich mir dann ja auhc mal in die Küche holen:-) sieht gut aus und ganz nach meinem Gusto....