2011/07/08

mit Marillen #2


























Bild: © Ellja

In diesem Jahr wurde ich bestens mit Marillen hervorragender Qualität versorgt. So kann ich genügend Vorrat für marillenlose Zeiten im Jahr anlegen:

Tomaten-Marillen-Chutney

2 kg Marillen
1 kg Tomaten
2 große rote Zwiebeln
1 Stk. Ingwer
brauner Zucker
Curryblätter
Masala für vegetarische Gerichte (aus Indien importiert)
2 kl. Chilischoten, fein gehackt
Marillenessig
Salz und Pfeffer nach Bedarf

Die Zwiebel und den Ingwer fein hacken. Die Tomaten und die Marillen in kleine Würfel schneiden. Die Curryblätter fein zerreiben.
In einem Topf mit dicken Boden etwas Ghee zerlassen und Zwiebel und Ingwer anschwitzen. Zucker dazu geben und die Zwiebeln karamellisieren lassen. Mit einem ordentlichen Spritzer Essig ablöschen. Nun die Marillen und Tomaten in den Topf geben und gut durchmischen. Jetzt die Gewürze untermengen, noch etwas Essig dazu und das ganze 20 - 30 Minuten köcheln. Erst dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch heiß in Gläser füllen.

Ebenfalls erledigt: Marillen-Cayenne-Marmelade
Noch in Planung: Marillenknödel

Dann war´s das aber für heuer mit den Marillen!

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Tomaten und Marillen sind ein harmonisches Paar. Daher finde ich das eine feine Chutney-Idee.Was für Gewürze sind denn in dem Masala?

Ellja hat gesagt…

Eline, nach Farbe und Geruch kann ich nur raten: Chat Masala... es kam ja als Geschenk und ohne genaue Kennzeichnungen vom indischen Markt. Heute Abend gibts ein Huhn auf Mogulenart und da serviere ich das Chutney bereits.

square kitchen hat gesagt…

das hört sich sehr sehr gut an. das kommt def. auf die todo liste. ich stell mir das so vor wie ein deftiges aprikosen oder mango chutney.

vincent hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

entegutallesgut hat gesagt…

Ah, bei meinem chutney sind keine tomaten dabei, aber für die nächste marillensaison eine gute anregung!