2011/12/17

Geordnete Verhältnisse































Ich mag ja Ordnung sehr. Nicht im Sinne von "ständig-durch-die-Wohnung-wischen", nein so nicht.
Aber ich mag alles ordnen. Das fängt schon bei meinen Gedanken an. Die ordne ich auch gerne. Ich ordne meine Geldscheine im Börsel, schön die 5er vor die 10er und diese vor die 20er und eh klar! alle auf der richtigen Seite und nicht kopf oder sowas... Und ich bin auch die, die im Bad die Handtücher gerade hängt oder keine Teppiche mit Fransen mag, weil sie mir zuviel Arbeit machen (ich sag nur: Fransen!) Aber das mit "Gerade richten" mach ich schon ziemlich oft. Im Büro (Die Stifte sollen nun einmal parallel liegen und nicht kreuz & quer), bei mir zuhause (auch Teppiche ohne bzw. mit kurzen Fransen müssen schön entlang der Spur verlaufen), im Restaurant (Besteck, Glas, Tischtücher, hach, da gibts so viel gerade zu richten), bei Freunden, wenn ich wo eingeladen bin... nein, da nicht, da trau ich mich nicht so. Sonst glaubt vielleicht noch jemand, ich hätte einen Tick!

Es sollen ja aber eigentlich die Schweizer sein, die in solchen Sachen noch spießiger sind... hab ich mal gehört. Dass da wohl was dran sein muss, beweist mir dieser Herr. Der hat ja wohl auch so einen Tick! ;-)


Ursus Wehrli: Kunst aufräumen


Kommentare:

Heike hat gesagt…

Puh, ich oute mich mal: Ich kann keine Bilder schief hängen sehen, das macht mich närrisch.

Und jede Unordnung wirkt aufgeräumt, wenn sie im rechten Winkel ausgerichtet ist....

magierin hat gesagt…

also um dem kind einen namen zu geben:ich bin in der struktur durchaus zwanghaft.dass es mir SEHR GUT geht erkenne ich daran, dass ich nichts herrücke oder gradeschieben muss oder dass auch etwas liegen bleiben kann(für 5 Minuten)als therapeutin verneige ich mich vor den zanghaften:sie ordnen uns die welt.hahah.zum viedo, sowohl er als auch das duo sind ein genuss und augenschmaus.danke für die unterhaltsame diagnostik.und nicht vergessen, im chaos liegt die kraft

lamiacucina hat gesagt…

isst man in Oe die Käserinde mit ? an sich gehöre ich eher zu den Chaoten, nur bei den Bilden stört mich jedes Grad Schiefe.

Turbohausfrau hat gesagt…

Also wenn jemand zu mir kommen mag und hier alles gerade hängen und rücken: Immer her mit euch.

Nur das Genie beherrscht das Chaos!

Au weh! Ich hoffe, ich hab diesen Spruch nicht von der falschen Person ... o.o

Die Küchenschabe hat gesagt…

ich hab mir vor einigen jahren das buch gekauft und werde mir wohl das neue auch zulegen.
arbeitest du auch außer haus? weil in meinem chaos-haus gäb es unwahrscheinlich viel für dich zu tun ;-)

Christina hat gesagt…

Wie interessant, und vorhin in der Buchhandlung habe ich dann auch prompt zwei kleine Büchlein von Wehrli liegen sehen. Kennst Du die Website "Things organized neatly"? Das ist dann bestimmt auch was für Dich. ;-)

Weltbeobachterin hat gesagt…

du wärst die richtige, in der Bibliothek - das ist wirklich eine Sisyphosarbeit...
egal wie schön ich meinen Bereich in der Bibliothek geordnet habe - eine öfters schauts schon eine halbe Stunde später wieder chaotisch aus.

Eline hat gesagt…

Ich Banause kannte Wehrli vor deinem Post noch nicht, bin aber seit ich Keith Harings neu strukturiertes Bild gesehen habe ein Fan. Danke!
Zum Teppichfransen-Gradrichten kann ich dich leider nicht einladen ;-)
Und es draengt mich Robert zu antworten: Oesterreicher esses sicher statistisch gesehen nicht mehr Kaeserinde als Schweizer. Aber: das langsame Hinknabbern bis zur Rinde ist schon was Schoenes!

Ellja hat gesagt…

Heike, deinen letzten Satz kleb ich mir ins Stammbuch, natürlich schön gerade ;-)

Ute, gäbe es kein chaos, gäbe es ja auch nix zum geraderücken.

Robert, wie ELine unten so schön sagt, der genuss liegt im "heranknabbern"

Turbohausfrau, das mit dem Genie und dem Chaos beherrschen ist nur eine Rechtfertigung für die Faulen ;-)

Uschi, sollte ich mal unausgelastet sein, dann ruf ich dich an.

Christina, danke für den Webtipp, kannte ich noch nicht!

WB, Bibliotheken liebe ich und alles was nach Registern und Karteien aussieht auch *gg

Eline, was glaubst du wohl, warum ich bei dir so entspannt im Sessel lehnen konnte :-)

fitundgluecklich hat gesagt…

so wie heike das sagt: jede unordnung wirkt aufgeräumt wenn sie im rechten winkel ausgerichtet ist...so halte ich das auch, weil mein "mitbewohner" leider nicht so ordentlich ist lege ich sein chaos einfach immer ein bisschen um, dann fühle ich mcih schon wohler! ;-)

Tini hat gesagt…

Ich hab auch so einen Ordnungsfimmel, am liebsten alles einheitlich :) Aber Ordnung in der Küche muss eben manchmal sein!

Liebe Grüße

Tini

cookiesandcrystal

Ellja hat gesagt…

fit und tini, da bin ich froh, dass es noch mehr von dieser Sorte gibt ;-)

überLand hat gesagt…

Wehrli wäre mit Dir sehr zufrieden. Das Titelfoto mit dem Essen entspricht so ganz dem Ordnungsprinzip des Schweizer Künstlers. Schaffst Du das mit Käsefondue auch (ich meine die Ordnung)?

Ellja hat gesagt…

über Land, ich bin sicher, Wehrli wäre noch ordentlicher ;-)

356 Tage hat gesagt…

Wie lustig -- eine Leserin machte mich auf deinen Blogeintrag aufmerksam. Seit ich Wehrlich endtdeckt habe, muss ich überall aufräumen!