2012/04/17

"Ugly food" oder die Möglichkeit, ein gutes Essen grauslig fotografiert zu posten

Bild: Ellja



























Normalerweise mach ich ja nicht mit, bei all den vielen "Events" in unserer Bloggerlandschaft. Aber Heike hat sich was geniales ausgedacht. Und das nehm ich einfach zum Anlass, ein nicht sehr appetitliches Foto reinzuschummeln, um meinen Liebelings-Retro-Aufstrich zu posten. Den mach ich, seit ich mich an meine eigene Kücheneinrichtung erinnern kann. Und wenn Töchterchen zu Besuch kommt, dann freut sie sich immer noch über unseren

Thunfischaufstrich mit Apfel und Sauerrahm

200 - 250 g koscheren Thunfisch aus dem Glas od. Dose
2 Schalotten
1 kleiner Apfel
1/2 Becher Sauerrahm
2 EL Obers
1 Spritzer Apfelessig
1 TL Honig
weißer Pfeffer

Den Thunfisch abgießen und mit einer Gabel gut zerpflücken. Die Schalotten sehr fein hacken. Den Apfel schälen (oder auch nicht) und in sehr kleine Würfelchen schneiden.  Den Sauerrahm zum Thunfisch geben und sehr gut vermischen. Mit dem Obers zu einer gleichmäßigen Masse verühren. Nun die Schalotten und die Apfelstückchen mit dem Honig und dem Apfelessig untermengen. Salzen, pfeffern und abschmecken.

Säure und Süße müssen ausgewogen sein. Ein sehr "frischer" Aufstrich, der sich mit Salat und Weißbrot ausgezeichnet versteht.

Und wenn Töchterchen das nächste Mal zum Frühstücken kommt... ja dann :-)



Kommentare:

Heike hat gesagt…

Abgründe tun sich da ja auf! :)
Aber mal ernsthaft, so dekorativ hab ich noch keine Thunfischpampe angerichtet gesehen.
Übrigens auch noch nie selbst gemacht, aber direkt Lust bekommen!

Dolce Vita hat gesagt…

Thunfischaufstrich mag ich so gerne, dass man das gar nicht so grauslig Ablichten kann, dass ich keine Lust darauf bekomme... und sooo schlimm ist das Bild ja nun wirklich nicht.

Turbohausfrau hat gesagt…

Hm, ich find das Foto schön. Aber was weiß ich schon.

Sybille hat gesagt…

Ihr habt alle keinen Mut für wirklich ugly....sieht sehr lecker aus. Ich würde es sofort essen!!

grain de sel hat gesagt…

So langsam dämmert mir, dass die Kategorie *ugly* im Auge des Betrachters liegt - und viele Blogger zu kritisch mit ihren Fotos sind: so wie du zum Beispiel :)!

Wolke-Siebe hat gesagt…

Kann mich nur der Turbohausfrau anschließen - ich finds auch appetitlich und schön, werde diesen Aufstrich unbedingt ausprobieren!
Und auch grain de sel muss ich beipflichten - also vergessen wir "ugly" wieder!!!
LG Doris

Ellja hat gesagt…

Heike, denk dir mal die Salatblattln weg, dann gehts schon in die Richtung ;-)

Dolce Vita, subjektive Vorlieben zählen da nicht.

Turbohausfrau, du weißt soviel wie ich, der Rest ist Geschmackssache :-)

Sybille, ich heb mir Bilder auf, die wirklich Mut erfordern, versprochen!

Salzkorn, ich habs schrecklich gefunden, nur das grün rettet ein wenig.

Wolke, wenn Heike nochmal eine Ugly-Aktion macht, dann werde ich euch alle schockieren, ich nehms mir fest vor ;-)

Eline hat gesagt…

So ein ähnlicher Thunfischgatsch gehört auch zu meinem Repertoir - seit Studentenzeiten. Ohne Apfel , Essig und Honig, mit Zitronenschale und Kapern, wenn vorhanden. Manchmal mit Rahm, manchmal mit hartem Ei und Öl. Für die Ferienküche jedes Jahr wiederbelebt. Ich mag den Gatsch, schiach finde ich ihn nicht.

Ellja hat gesagt…

Eline, aber gepostet hast ihn auch noch nie ;-)

Eline hat gesagt…

Stimmt ;-)

Claus hat gesagt…

Wirft man sonst mir oft vor: Fisching vor Komplimmentz :-))

Ellja hat gesagt…

nana claus, hamm wir überhaupt nicht nötig

Das Mädel vom Land hat gesagt…

Hm, Ellja, das sieht ganz und gar nicht grauslich aus. Ich liebe Thunfischaufstrich. Die Variante mit Apfel kannte ich noch nicht... Wird gleich ausprobiert!