2012/05/06

Karfiol und Erbsen

Bilder: Ellja





































Zwei schlichte Gemüsesorten wollte ich zusammenbringen: Karfiol (auch Blumenkohl genannt) und Erbsen.  Beide haben einen recht feinen, subtilen Geschmack und mögen kein zu starkes Würzen. Sie verzeihen das nicht, denn sie schmecken dann einfach nur überwürzt, die feine Note ist futsch.

Mein erster Plan war eine "Karfioltarte". Aber eine kleine Küchenkatastrophe (verdammter Mürbteig, machst ja sonst nie Zicken!) zwang mich zu einer Planänderung. Und wie es so spielt, das (Küchen)Leben, kann aus einer Katastrophe schließlich sogar ein Glücksfall werden. Denn mein Plan B, ein Karfiolauflauf mit Nuss-Parmesan-Haube, war letztlich genau das Richtige.

Aber ganz von vorne:

Den Karfiol in größere Röschen zerteilen und diese in Salzwasser blanchieren. Eine Rein mit Butter einfetten und die Karfiolröschen einschichten. Ein Ei, einen halben Becher Sauerrahm und 3 EL Obers verschlagen und wenig salzen und pfeffern. Ein Hauch Muskatnuss darf auch sein. Diesen Guss in die Rein geben, er sollte nur den Boden bedecken, nicht das ganze Gemüse. Jetzt Haselnüsse reiben und leicht rösten. Eine dünne Schicht Parmesan über den Karfiol reiben und mit den gerösteten Haselnussbrösel bestreuen. Im Backofen bei ca. 180 Grad gratinieren.

Für die Erbsencreme in der Zwischenzeit Erbsen ebenfalls in kochendem, nur leicht gesalzenem Wasser weich kochen und in Eiswasser abgießen. HALT: Etwas vom Kochwasser zurückbehalten. Dieses gemeinsam mit den Erbsen, etwas Minze (sehr wenig und keine Pfefferminze), Salz, weißem Pfeffer und Obers pürieren. Die Creme durch ein feines Sieb streichen.

Ist der Karfiol fertig, diesen auf einem Teller anrichten und mit der lauwarmen Erbsencreme servieren. In Butter geröstete Nussbrösel darüber streuen.










Herrlich! Feine Nuancen der beiden Gemüsen auf der Zunge, wie ein leichter Abendwind. Und ja, sowas bringt einen schon zum poesieren!

Kommentare:

magierin hat gesagt…

danke.ich habe für heute einen blumenkohl.in der pfanne mit den zugaben, das mache ich nach.dazu gibts bei mir dann stampfkartoffeln.guten appetit und einen schönen sonntag aus berlin

Eline hat gesagt…

Liest sich viel raffinierter als eine Tarte mit Muerbteig - sehr anregend.

Sybille hat gesagt…

Ganz fantastisch. So mag ich Gemüseküche. :)

ChilinGinger hat gesagt…

nice! erbsen find ich zwar unsexy aber das liest sich so als sollte ich meine einstellung nochmal überdenken.

Antonia @ Health Inspirations hat gesagt…

Schaut total lecker aus. Genau mein Geschmack. Tolle photos :)

Ellja hat gesagt…

magierin, und? wars gut?

Eline, war es auch.

Sybille, ich auch :-)

Chilin, geh, erbsen sind nie und nimmer unsexy. Kauf dir mal am Markt frische Erbsenschoten und kletzel sie alle selber raus.

Danke, Antonia.

magierin hat gesagt…

smilla, es war so gut, dass ichs nachgekocht und auch auf meinen blog gepostet habe, aber mit link und inspirationshinweisen ohne ende an dich...ich koche auch nicht noch mal so schnell nach, versprochen...aber es war so LEKKA und nochmals VIELEN DANK du österreichische karfiolin, eure worte sind so schön, auch das für die fettpfanne, die reine...

Ellja hat gesagt…

magierin, habs schon nachgeschaut, immer gerne, mich freuts ja, wenn sich jemand inspieren lässt :-)