2009/06/23

Kanar(r)isch mit Huhn


Bild: © Ellja

Mein Gott, dieser Regen! Ich kanns nicht mehr sehen, ich kanns nicht mehr hören, es macht mich krank! Tagelang dieses Geplätscher, immer nasse Schuhe, feuchte Haare und ständig den Schirm im Anschlag.

Ich hätte heute eigentlich lieber für Italien gepackt, aber auch da ist es nixe losse mit Sonne und Meeresbrise.. und so... bleibt mir nichts anderes übrig, als ein Rezept einzustellen. Was soll man auch anderes, als vor lauter Frust fein kochen und gut essen, eh?

Kanar(r)isches Kaninchen, woraus ein Hühnchen wurde

Das Originalrezept (Conejo en salmorejo) ist für ein Kaninchen gedacht, aber ich hatte keines. So gabs dann also einen glücklich erlegten Mistkratzer.

1 Bio-Huhn in seine Teile zerlegt
4 Knoblauchzehen (frischen, wenns geht)
1 Handvoll Petersilie
1 Handvoll Oregano
1 Handvoll Basilikum
6 Zweige Thymian
1 Peperoncino
1 TL Kümmel
1 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Weißwein

Dem Hühnchen die Haut abziehen, in Teile zerlegen. Alle Kräuter und Gewürze im Mörser zerstoßen und mit Olivenöl und Weißwein mischen. Die Paste über das Hühnchen geben, gut einmassieren, gut bedecken und einen Tag ziehen lassen (oder mindestens 3 Stunden).



Bild: © Ellja

Am nächsten Tag brät man die Hühnchenteile in ein bisschen Olivenöl an. Dann gibt man die Kräuterpaste, in der das Huhn eingelegt war, dazu und lässt alles ca. 30 Min. köcheln. Mit Wein, Salz und Pfeffer noch mal abschmecken.

Als Beilage habe ich Kartoffeln, rote Zwiebel, frischen Knoblauch geviertelt und auf ein mit Olivenöl bestrichenes Backblech gelegt. Mit Salz bestreuen, Thymian und Oreganoblättchen dazu geben, mit Olivenöl beträufeln und ebenfalls ca. 30 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit habe ich dann noch Cherrytomaten dazu gelegt.



Bild: © Ellja

Himmel, das war ein geiles Essen, was anderes kann ich dazu echt nicht sagen. Das zarte Fleisch mit der aromatischen Paste, den knusprig gebratenen Kartoffeln, den süßen Zwiebeln und erst der frische Knoblauch!

Mit einem Kaninchen schmeckt das bestimmt nochmal so gut!

Kommentare:

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Die Idee mit den Zwiebeln kannte ich nocht nicht...bei den Kartoffeln! Das Huhn muss einfach schmecken bei diesen vielen Kraeutern...ich kann's bis hierher riechen.

Ellja hat gesagt…

@kitchenroach Die Zwiebeln und auch der Knoblauch bekommen eine unglaublich schmackhafte Süße, unbedingt ausprobieren ;-)

Peter hat gesagt…

Das ganze war einfach genial! Ich hab 2 Portionen verdrückt. ;)

Von der Paste haben wir glaube ich immer noch was im Kühlschrank... irgendwas lässt sich mit der sicher anstellen!

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren...die Kraeuter alleine lachen mich schon an.