2011/10/04

Kohlrabisalat

Bild: Ellja


Kohlrabi kann ich immer und überall essen. Schon roh beim Schneiden. In Suppen. Als Gratin.
Nein, moment, in einem Safran-Lammtopf war er unpassend, ok, aber sonst.... üüüüüüberaaaallll.

Ja, und warum dann nicht auch einfach als Salat?

Den Kohlrabi schälen und in feine Scheiben schneiden. Diese auf einem Teller anrichten.
Pinienkerne trocken anrösten.
Für die Vinaigrette mischen: Apfelessig, etwas getrocknete Chili (Mörser), etwas Koriander (Mörser), etwas geriebene Zitronenschale, etwas Salz, etwas Pfeffer, Öl (ich hab hier Mohnöl verwendet).
Großzügig mit der Vinaigette überträufeln und mit Pinienkernen und Petersilienblättern schmücken.

Das könnte sogar mein Salatrenner im kommenden Winter werden... so gut war das.

Kommentare:

Arthurs Tochter hat gesagt…

Fein! Ein Kohlrabicarpaccio, das gefällt mir!
Ich gestehe, dass ich Kohlrabi wahnsinnige gerne mag, wenn er mit Blumenkohl fein geschreddert wird, gehackte Haselnüsse drunter und dann Sahne. Einfach und gut und in keinster Weise fotografisch darstellbar. ;)

Und die Sache mit Lamm und Safran - käme auf einen Versuch an. :)

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Ich habe ihn so ähnlich auch dieses Jahr erst entdeckt und war auch ganz hin und weg. Gekochten Kohlrabi mag ich nicht so gerne, roh ist er viel besser.

Eline hat gesagt…

Kohlrabi ist eines dieser gemüse, die bio so viel besser schmecken als konventionell - ich liebe ihn:roh und gekocht,als Püree, als Ragout, zu Fisch, zu Wachteln, zu gekochtem Rindfleisch und vor allem: leicht angebraten mit Butter und Erdäpfeln. Diesen Salat würde ich auch sehr mögen! Wie AT schreibt, Haselnüsse passen auch ganz phantastisch.

Rike hat gesagt…

Du machst den Kohlrabi salonfähig! Gefällt mir sehr gut! Liebe Grüße!

grain de sel hat gesagt…

Ganz auf deiner Spur! Kohlrabi ist köstlich! Den habe ich schon als Kind geliebt und zwar egal wie - das *außer* ist mir noch nicht untergekommen :)!

Die Küchenschabe hat gesagt…

wunderschönes Foto und ganz toll angerichtet. Kohlrabi ist sowieso super (Welche Kamera hast du eigentlich?)

Ellja hat gesagt…

AT, tatsächlich scheint sich Safran mit Kohlrabi nicht zu vertragen. Zumindest in meinem Gericht bekam der Kohlrabi dadurch einen unangenehmen metallischen Geschmack.

Täglich Freude, ich mag ihn auch gekocht, sehr klein gewürfelt in einer leichten Rahmsauce zum Beispiel.

Eline, ein Haselnusspesto würd ich demnächst mal probieren.

Danke, Rike!

grain de sel, als Kind kannte ich ihn hauptsächlich in der gemüsesuppe. Viel zu schade nur dafür.

Küchenschabe, ich hab eine Canon Powershot und bin recht zufrieden damit, wenn die Lichtverhältnisse stimmen.

www.schoenesleben.eu hat gesagt…

Liebe Ellja,

ich liebe Kohlrabi. Vor allem roh erinnert er mich immer wieder an meine Kindheit, wo wir die Kohlrabis wie Äpfel einfach so gegessen haben.

Es grüßt mit kohligem Gruße

Martin

Lemon hat gesagt…

Kohlrabi-Salat/ Carpaccio ist super lecker, hatte ich vor ein paar Jahren mal auf einer Hochzeit gegessen.

Ellja hat gesagt…

Martin, abbeissen, wie bei einem Apfel tu ich nicht, aber einfach in Stücke oder Scheiben schneiden und aus der Hand essen kommt oft vor ;-)

Lemon, stimmt, die elegante Farbe des Kohlrabi passt gut zu einem Hochzeitsmenü ;-)