2012/05/12

Diesmal kein Versteckspiel!

Bilder: Ellja






































Vor Monaten hab ich es euch bereits gestanden: Karotten verstecke ich ganz gerne in Kuchen. Aber nicht dieses Mal! Denn dieses Mal haben mich Frau Küchenschabe und Herr Ottolenghi tatsächlich dazu bewegt, extra für diesen Kuchen Karotten zu kaufen.

Was sagt man dazu?

Ich muss sagen: beste Idee seit langem!

Natürlich wäre ich nicht ich, hätte ich mich strikt an das Rezept gehalten. Hab ich nämlich eh nicht.
Ich muss gestehen, mir kam die Reihenfolge der Teigzubereitung etwas seltsam vor (obwohl das Ergebnis bei Frau Küchenschabe ja fantastisch ist). Aber ich hab den Teig so gemacht, wie ich es für mich besser fand (evtl. hab ich mir mit meiner Engstirnigkeit sogar ein neues Aha-Erlebnis verbaut?). Aber Öl mit Zucker vermixen, ist für mich kaum vorstellbar, hm.

Also hab ich meine Reihenfolge so gehalten:
- Eiweiß zu Schnee schlagen
- Eigelbe mit Zucker zur gelben Masse schlagen
- Öl einmixen
- Karotten und Nüsse unterrühren
- Mehl und restliche trockene Zutaten gemeinsam mit Schnee unterheben

Beim Rest wie im Rezept vorgehen. Nur hatte ich am Ende zuwenig Walnüsse, also ist aus meinem WalnussKarotten-Kuchen ein Haselnuss-Karotten-Kuchen geworden.




























Nun wäre natürlich ein Vergleich hilfreich. Vielleicht können wir das ja bei einem unserer nächsten Treffen testen, liebe Küchenschabe? Ich würd mich trauen ;-)


Kommentare:

Die Küchenschabe hat gesagt…

der schmeckt mit Sicherheit mindestens genauso gut wie der vom Ottolenghi - da ist es sicher wurscht, in welcher Reihefolge die Zutaten zusammengemischt werden - ich bin halt bei Kuchen und Torten ein ziemlicher Feigling und halte mich beim ersten Mal immer ans Rezept (das kommt noch aus meiner Kindheit, wo die Mama immer gesagt hat "beim Kuchenrezept musst du dich genau an die Angaben halten") - aber ich werde langsam eh mutiger und mach morgen deinen (schon öfter probierten) Schoko-Bananen-Kuchen ein bissi anders ;-)) - morgen extra für die Mama!

Eline hat gesagt…

Darf ich mich als Jurymitglied anmelden, biiitte!
Karottenkuchen mag ich sehr.

Sybille hat gesagt…

Mit Karottenkuchen ist es ja für mich wie mit Käsekuchen. Ich denk`immer jetzt ist er optimal und dann kommt ein neues Rezept. Der steht schon auf meiner Liste. Ach, als Jurymitglied steh`ich auch zur Verfügung ich braucht doch garantiert versierte Esser ;)

Sybille hat gesagt…

Ups...ihr natürlich :)

Ellja hat gesagt…

Küchenschabe, will ich mich ganz exakt an ein Rezept halten, so muss ich mich regelrecht dazu zwingen, ein Teil von mir will immer was anders machen ;-)

Eline, aufgenommen, Sybille, ebenso ;-)

Anonym hat gesagt…

mmmh, echt kreative & tolle Rezeptidee! Vielleicht hast du auch gute Ideen bei kalten Snacks wie z.B. Sandwiches! auf facebook (bei ölz) kann man nämlich mit einem Sandwich-Rezept eine New-York-Reise gewinnen. Nur so als Tipp – ich glaub, du hättest da gute Chancen. :)