2009/04/21

HOME - ein Road-Movie, das keines ist


Gestern zur Eröffnung des Crossing-Europe-Filmfestivals machte den Auftakt die französisch-belgisch-schweizer Produktion, 2008 gedreht, unter Regie von Ursula Meier "HOME".


Es beginnt ein wenig skurill aber tatsächlich harmlos. Happy Family am Rande einer (noch) nicht fertiggebauten Autobahn. Happy Paps raucht gemütlich seine Zigarette am Couchsofa, nur dass dieses nicht im Wohnzimmer steht sondern mitten auf der Autobahn. Happy Mama (eine brilliante Isabelle Hupert) wandelt in romantischem Blümchenkleidchen ganz unmuttihaft durch die Szenerie. Der kleine Sohn und die beiden halbwüchsigen Töchter rangeln und spielen ausgelassen. Diese Familie ist glücklich, ganz klar. Das wär natürlich kein Stoff für einen derart kraftvollen Film. Nein... die Probleme beginnen, als die Autobahn nun tatsächlich nach 10 Jahren fertiggestellt ist. Wo vorher exklusive Stille herrschte, donnern nun Stunde um Stunde hunderte Autos und Schwerlaster über die Autobahn und stören das friedliche Aussenseiterleben der Familie massivst. Das Haus am Rande der Autobahn hat keine Straßenanbindung mehr und die Kinder müssen sich jeden Morgen quer über die Autobahn retten, um überhaupt den Schulbus zu erreichen. Das Universum der Familie bröckelt. Die vorbeirasenden Autos und der damit einhergehende Lärm nagen mit jedem Tag mehr und mehr an den Nerven der Familie. Eingekeilt zwischen ihrer Welt und der "da draußen" wandelt sich das einst so glückliche Familienleben zu einem Albtraum, dem zuerst keiner entrinnen will. So wird man Zeuge einiger äußerst skuriller Versuche, dieser Lage Herr zu werden. Bis eines Tages die älteste Tochter der Familie verschwindet. Die Sonnenliege, auf der sie Tag für Tag verbrachte und sich mit laut dröhnender Musik vor den gaffenden Autofahrern zu schützen versuchte, ist plötzlich leer. Nun beginnt eine abstruse Idee Herrschaft über die noch verbliebenen Familienmitglieder zu gewinnen. Sie versuchen der Welt, dem unsagbaren Lärm, ja der ganzen Situation zu entfliehen, indem sie sich vollständig in ihrem Haus einmauern...


Ein faszinierendes Schauspiel - mit brillianter Besetzung!

Unbedingt anschauen!


Keine Kommentare: