2009/06/26

Jacko´s gone




Er ist tot, der King of Pop! Diese Nachricht macht mich schon betroffen, wie viele. Das einstmals große Talent hat mich durch meine halbe Pubertät begleitet, sein Album "Thriller" liegt immer noch gut verwahrt in meiner Sammlung. Das Video zum Titelsong kann ich mir heute noch stundenlang ansehen, hohe Kunst seiner Zeit, fantastische Choreografie, dem Rhythmus konnte sich niemand entziehen. Er war ein großer Meister und Könner, im Popfach halt, der Michael!
In den 80igern konnte man vermuten, dass Jackson die Welt erobern würde, und das hat er auch, bis in die 90iger. Dann...ja was ist dann passiert mit dem großen Star? Eine Kuriosität nach der anderen, eine Skandalmeldung jagt die nächste, seine chirurgischen Eingriffe, seine Marotten, seine komischen bis schockierenden Auftritte, das alles ließ ihn mehr und mehr zu einem Freak verkommen und ich hab ihn vergessen. Man hätte ihm ab und zu verzweifelt zurufen mögen: Alter, was machst Du da nur? Ein Kinderstar, der sich in einem großen Irrgarten verlaufen hat. Ein Peter Pan fürs Horrorlädchen. Schließlich ein trauriges und erbärmliches Leben, gnadenlos ausgeschlachtet vor der Weltöffentlichkeit, das einem so begnadetem Musiker nicht würdig war.

Was hätte er noch alles leisten können, wie sehr die Fangemeinde noch beglücken, der Welt noch welch große PopulärMusik vermachen?

Und jetzt ist er tot. Fast möchte ich aufatmen dabei... auch wenn es traurig klingt, aber das MJGruselkabinett hat damit endlich ein Ende und nicht nur er hoffentlich seinen Frieden gefunden.

Hier mein Lieblingsvideo:

Keine Kommentare: