2009/06/04

PannaCotta leichte Variante mit marinierten Erdbeeren


Bild: © Ellja

Im Sommer und der Figur zu liebe habe ich die PannaCotta ein wenig "erleichtert". Das tut ihrem guten Geschmack aber absolut keinen Abbruch. Was soll ich groß reden, sie schmeckt fantastisch, zum Reinsetzen gut! In der Kombination mit den Erdbeeren unschlagbar, macht süchtig, mich jedenfalls :-)

Einkauf: 2 - 4 Personen, je nachdem
1 Becher Sahne
1 Becher Joghurt
2,5 Blatt Gelatine (hab die perfekte Konsistenz mehrmals getestet)
100 - 110 g Zucker (je nach Süßungsgrad)
1 Vanillestange
ein paar Spritzer (Stamperl) Contreau
Erdbeeren
1 TL Honig
Himbeeressig
Basilikum (optional)

Somachmas:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Den Becher Sahne mit dem Zucker und der ausgekratzen Vanillestange in einem Topf erwärmen, aber nicht schäumend aufkochen.
Die ausgedrückte Gelatine in der Sahne auflösen. Die Vanillestange natürlich vorher noch entfernen.
Den Becher Joghurt in einer Schüssel mit dem Contreau verrühren. Langsam die warme Sahne-Creme unter das/den Joghurt rühren. Diese Mischung in Gläser oder sonstige Behältnisse abfüllen und im Kühlschrank einige Stunden erstarren lassen.

Erdbeeren waschen und klein schneiden. Mit etwas Himbeeressig und dem Honig marinieren. Bei Bedarf Basilikum klein schneiden und untermischen. Die Erdbeeren auf die PannaCotta schichten, aber erst kurz vor dem Servieren, bitte :-)

Ein schnelles Dessert, das unglaublich gut harmoniert. *Löffel ableck*



Bild: © Ellja

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Das sieht sehr gelungen aus, Kompliment! Die Creme etwas erleichtert, sehr schön. Ich mußte bezüglich dem Stamperl schmunzeln....ewig nicht mehr gehört :-), bin schon eine Weile weg vom schönen Austria! Sehr schöner Blog ist das hier. Liebe Grüße aus Stuttgart

Ellja hat gesagt…

Danke, Johannes, darauf trinken wir doch ein Stamperl ;-)