2009/07/06

Dunkles Olivenbrot zu Keftedakia


Bild: © Ellja

Ein saftiges, dunkles Brot mit schwarzen, würzigen Oliven - das war so meine Vorstellung zu meinen Fleischbällchen, die ich mit Claudio´s Auberginen-Johurt servieren wollte.

Für den Sauerteig-Voransatz (am Vortag zubereiten):

325 g Roggenmehl
35 g Sauerteig (vom Bäcker meines Vertrauens)
400 g lauwarmes Wasser

Gut vermischen und zugedeckt an einem warmen Ort über Nacht gehen lassen.

Für den Teig:
550 g Weizenmehl
300 g Roggenmehl
100 g Kürbis- od. Sonnenblumenkerne (ich habe 50 g durch schwarze Oliven ersetzt)
3 TL Salz
500 g lauwarmes Wasser
20 g Hefe (1/2 Würfel)

Zubereitung
Am nächsten Tag 35 g Sauerteig für das nächste Backen abnehmen und kühl aufbewahren, falls gewünscht. Das Mehl gut vermischen, eine Mulde formen, die zerbröselte Hefe mit etwas Wasser einrühren, mit Mehl abdecken und gehen lassen.Wenn die Mehldecke aufreißt, den Sauerteigansatz und die restlichen Zutaten, bis auf die Sonnenblumenkerne, hinzufügen und mit der Küchenmaschine mindestens 10 Minuten gut durchkneten. Zum Schluss die Kürbiskerne hinzufügen und kurz mit durchmischen. Die Teigmasse in eine gut gefettete Kastenform geben und glatt streichen. Dann mit Mehl bestäuben. An einem warmen Ort (im auf 50 Grad vorgeheizten Backofen) gehen lassen, bis der Teig an den Formenrand gegangen ist.Dann das Brot im Heißluftherd 90 Minuten bei 180 Grad backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Ich muss sagen, dieses Brot war einfach perfekt - mit einer reschen Kruste und innen sehr flaumig und schmackhaft.

Dazu gab es einen Teller mit Griechischen Fleischbällchen, Auberginen-Joghurt, gegrillter Pepperoni und schwarzen Oliven. Herrlich!!!!



Bild: © Ellja

Griechische Fleischbällchen (Keftedakia)

500 g Hackfleisch vom Rind
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Ei
Salz und Pfeffer
1 Msp Zimt
1 EL Petersilie, frisch
1 EL Minze, frisch
2 Scheibe/n
Toastbrot, in Wasser getaucht und ausgedrückt
½ Zitrone(n), den Saft
Olivenöl zum Braten

Aus allen Zutaten eine Hackfleischmasse kneten und zu kleinen Bällchen formen. In Olivenöl von allen Seiten gut anbraten. Fertig!

Die Auberginen mit Joghurt habe ich so zubereitet:

Auberginen einstechen und im Backofen ca. 40 Minuten backen, bis die Haut schrumpelig ist und sie einen intensiv nussigen Geruch verbreiten. Dann die Haut abziehen und das Fleisch klein schneiden. In einer Schüssel mit Joghurt, etwas Kreuzkümmel (zerstoßen), Salz, Pfeffer, Zitrone und Olivenöl vermengen.

Keine Kommentare: