2009/07/03

Marillen mit Melisse marmeladig



Bild: © Ellja

Für mehr M´s hats jetzt nicht gereicht ;-)... so gesell ich mich also auch zu den anderen fleißigen MarmeladeköchInnen. Ich wollte es frisch und schön leicht, einen kleinen Sonnenschein aufs Butterbrot.

Herausgekommen ist eine
Marillenmarmelade mit Zitronenmelisse
500 g Marillen
300 g Gelierzucker
1/4 l Orangensaft
Saft einer halben Zitrone
Zitronenmelisse

Die Marillen waschen und entsteinen. Klein schneiden und mit dem Orangensaft in der Moulinette zu Mus verarbeiten. Das Marillenmus mit Zitronensaft und Zucker verühren und aufkochen lassen. Nach etwa 4 Minuten Kochzeit die klein geschnittene Zitronenmelisse unterrühren und vom Herd nehmen. Sofort in Twist-off-Gläser füllen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen. Ich "wasche" die Deckel der Gläser noch extra mit Rum aus, sodass wirklich alles schön keimfrei ist.
Wer die Marillen lieber in Stückchen mag, der schneidet sie einfach klein und verkocht sie, ohne zu pürrieren.

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

gute Idee mit der Melisse, ich habe gerade Aprikosenmarmelade natur gemacht, dauert aber mit derm Verbloggen....

lavaterra hat gesagt…

Die Idee mit Orangensaft gefällt mir gut und wird umgehend ausprobiert. Marillenmarmelade mag ich eh am liebsten.