2009/08/17

Chilli con carne


Bild: © Ellja

Eigentlich ist es schon a bisserl zu heiß im Sommer für so ein scharfes, wärmendes Chilli... normalerweise. Aber da es eh immer wieder zwischendurch Regen und Abkühlung gab, war das genau richtig.

Da wird ja viel gerätselt, was gehört in ein echtes Chilli rein und nimmt man wirklich Hackfleisch oder kleingewürfeltes usw.? Ich hab mir meine eigene Variante zusammengestellt, ich mach halbe-halbe, das heißt die Hälfte vom Fleisch wird faschiert und die andere Hälfte zu kleinen Würfeln geschnitten. Das gibt dem ganzen eine wunderbare Substanz.

Zutaten für 3 - 4:
300 g Rinder-Faschiertes
300 g Rinder-Steak oder Gulaschfleisch in ca. 1cm Würfeln
1 EL Olivenöl
1 große Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 kl Dosen Tomaten gewürfelt
1 Dose rote Kidney- Bohnen
1 kleine Dose Mais (nur bei Bedarf)
1/4 lt. Rotwein
ausreichend Chili (frische Jalapeños, Chiltepins und andere TexMex-typische Sorten natürlich bevorzugt, Thai Chili tut es aber notfalls auch)
2 EL Oregano
2 TL Kreuzkümmel zerstoßen
1 TL Koriander zerstoßen
1 EL Kakao oder Schokolade
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel in einem Topf mit dem Olivenöl anbraten. Gehackten Knoblauch dazu, kurz durchrösten. Jetzt das Fleisch dazu geben und gut anbraten. Mit den beiden Dosen Tomaten auffüllen. Rotwein beigeben. Nun die restlichen Gewürze unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kakao oder Schokolade abrunden. Jetzt muss man dem Chilli das erste Mal etwas Zeit geben, in etwa 40 - 60 Minuten kann die Sauce jetzt langsam einkochen und die Aromen der Gewürze und die Schärfe der Chili entfalten. Etwa 20 Minuten vor Kochende die abgeseihten Bohnen (und Mais) dazu mischen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen und natürlich das Umrühren nicht vergessen.
Ich reiche als Beilagen immer Quesadillas und Guacamole. Und ein gut gekühltes Bier ist auch Pflicht!

Aufgewärmt schmeckt jedes Chilli natürlich noch besser. Für große Mengen eignet es sich hervorragend.

Noch ein Tipp: Wer mit den Chilischoten lieber vorsichtig sein möchte, der gibt die Schoten im Ganzen rein und fischt sie am Ende wieder heraus.

Achso: Die meisten Leute glauben, das Chilli käme original aus Mexiko. Aber eigentlich ist es Südstaatenküche und die besten Chillis gibts heutzutage in Texas. Allerdings ist es durch die mexikanische Küche und ihre Gewürze unbestritten beeinflusst.

Kommentare:

P hat gesagt…

Bestätige hiermit das dieses Chili das beste ist das ich bisher gegessen habe.

lamiacucina hat gesagt…

Deine Variante sieht so gut aus, dass ich sie mir an einem kühleren Tag vornehmen werde.

Eline hat gesagt…

Ellja,
zuerst Bosna und jetzt CcC - welche Nostalgie weckst du in mir! Mein interessantestes CcC war das, das ein WG-Mitbewohner mit einer halben Flasche Tabasco "würzte". Durch Beigabe von Unmengen an Kartoffeln und Tomaten haben wir die Menge verdreifacht und es war immer noch hot.

Ellja hat gesagt…

@P danke :-)

@lamiacucina freut mich

@Eline stimmt, Chilli kommt häufig in WG-Küchen vor, gleich nach Spaghetti, meine ich ;-)