2010/05/19

Restlkuchen


Bild: © Ellja



... sagte meine Großmutter zu ihm. Aber tatsächlich ist der Bustrengo ein Bologneser Apfelkuchen, dessen Besonderheit ein Teig aus Polenta ist.
Aber ich sag auch Restlkuchen zu ihm, weil er fantastisch dafür gemacht ist, die Reste von Äpfel, Rosinen, Nüssen, Feigen, getrocknetem Obst überhaupt, zu verwerten.

Diesen Kuchen muss man lauwarm essen, da ist er noch saftig und locker. Einen Tag später schmeckt er schon nicht mehr ganz so gut, da er dann schon etwas trocken wird.


Exakte Rezepte dazu gibt es in vielen Blogs. Ich kenn nur die hemdsärmelige Eigenbauweise:

Äpfel schälen (oder auch nicht) und in Spalten schneiden. Diese in einer Schüssel mit Zitronensaft, -abrieb, etwas Rum, Zimt und ein wenig Zucker einige Minuten ziehen lassen. Rosinen und/oder Feigen und getrocknete Früchte ebenfalls in wenig Rum quellen lassen. Nüsse aller Art grob hacken.
100 g Polenta, 100 g Mehl (1 TL Backpulver untermischen) mit 100 g Zucker vermischen.


3 Eier mit 3 Glas Milch und 2 Glas Olivenöl versprudeln. Wer es sehr süß mag, gibt hier noch etwas Honig dazu.


Jetzt die Polenta-Mehl-Mischung unter die Eier-Milch rühren und gut vermischen. Die Masse soll nicht zu flüssig (die Polenta sinkt nach unten und wird beim backen hart), aber auch nicht zu klebrig-fest sein. Fallweise mit Milch bzw. Polentamehl nacharbeiten. Eine Auflaufform ausbuttern und die Äpfel, Rosinen und Nüsse in die Form füllen. Den Teig nun ebenfalls einfüllen.


Gebacken wird das ganze bei 160 - 180 Grad ca. 40 - 50 Minuten. Ich nehm ihn bei 30 Minuten immer mal raus und prüfe.
Ich mag ihn übrigens, wenn er innen noch ein wenig feucht ist. Ich esse diesen Kuchen am liebsten schon zum Frühstück. Als Dessert finde ich ihn zu mächtig.

Kommentare:

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Ich stelle mir vor dass der Kuchen schön saftig bleibt. Würde mir auch zum Frühstück besonders gut schmecken.

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Ich habe leider erst vor kurzem Polentakuchen entdeckt. Finde ich ganz super weil es etwas koernig ist. Dein Rezept werde ich auch ausprobieren.

weltbeobachterin hat gesagt…

wie groß ist da ein Glas? 1/4 l oder ein Seiterl?

entegutallesgut hat gesagt…

Das erinnert mich jetzt an Scheiterhaufen, der bei mir als Restlkuchen läuft.
Da ich Polenta liebe, muss ich den Kuchen probieren!

Ellja hat gesagt…

Freundin, probier ihn aus und sag mir Bescheid, wenn Deiner einen Tag später noch schön saftig ist, dann adaptiere ich mein Rezept :-)

Jutta, wieso leider, ist ja niemals zu spät :-)

Wb, ich glaub so ein 1/4 ;-)

ente, stimmt, scheiterhaufen, hab ich ewig nicht mehr gegessen!!!

Eline hat gesagt…

Nix Scheiterhaufen, Griesauflauf meiner Oma, aus dem musste ich auch immer alle Rosinen herauspicken und heimlich entsorgen. Den Rest ohne Rosinen stell ich mir auch gut warm zum Frühstück vor.

Ellja hat gesagt…

Lustig, warum manche Menschen keine Rosinen mögen. ich kann das überhaupt nicht verstehen, sie schmecken ja bloß süß... *hihi

Eline hat gesagt…

Rosinen werden für mich zum Alptraum, wenn sie so aufgequollen aus Strudl oder Schmarrn herausglotzen. Und wenn sie dann noch im Guglhupf in der Kruste leicht angebrannt sind - brrrr.
Im Rohzustand oder in würzigem Pilav mag ich sie aber schon.

herta hat gesagt…

werde mir das Rezept aufschreiben und auch machen aber ohne Rosinen!!!!
noch eine frage zu der Milchmenge ????ein Glas mit einem 1/4 Liter???
wenn ich das gekärt habe gibts den Kuchen.
lieben Guß Herta

Ellja hat gesagt…

ja Eline, ich weiß, ich kenne viele Leute, die einen Horror vor Rosinen haben. Ich finds nur deshalb so lustig, weil das so kleine harmlose Beeren sind, die - wie du auch schreibst - so ein Grauen auslösen :-)

herta, na nicht ganz 1/4 lt. Ich glaube, dass ich insgesamt sicher nicht mehr als einen 1/2 Liter Milch verwende.

Isi hat gesagt…

Das ist toll, von einem Polentakuchen lese ich das erste Mal. Das kann ich mir gut vorstellen... Eline, ich nehme deine angebrannten Rosinen aus dem Gugelhupf, so mag ich sie nämlich am allerliebsten :-)

Mestolo hat gesagt…

Burstrengo habe ich letztes Jahr auch das erste mal gemacht, wir mögen den sehr.

George hat gesagt…

So ähnlich mach ich den auch, manchmal nehme ich Weizengrieß wenn kein Polenta im Haus ist, wird auch sehr gut!

Cherry Blossom hat gesagt…

Herrlich - ich gehöre auch zu der Rosinenleibhabergruppe.. mittlerweile auch gerne getrocknete cranberies..hmmmm Toller Restlkuche - den will ich auch