2010/06/11

Griasko'


Bilder: © Ellja

Wer ist nicht damit aufgewachsen: Griasko' (Griesbrei) mit brauner Butter oder wahlweise Benco? Ich jedenfalls schon. Richtig aufgepäppelt wurden die Kleinkinder damit, bis sie rote Backen und ein dickes Doppelkinn hatten.

Nein - auch wenn die Kindheitserinnerung schön ist - heute mag ich den Gatsch wirklich nimmer mehr. Gries aber immer noch gerne. Lieber zum Beispiel als Auflauf... schön flaumig süß - mit säuerlichen Früchten dazu, Himbeeren zum Beispiel - herrlichst!



Griesauflauf Eigenbau:
3 Eier (getrennt)
100 g Zucker
1 Vanilleschote
1/4 l Milch
150 g Gries
Zitronenschale

Die Milch mit der Vanilleschote (vorher auskratzen und zum Eigelb geben) und 50 g Zucker aufkochen und den Gries einstreuen. Kurz köcheln lassen, bis ein sämiger Brei entsteht.
Das Eiweiß mit Brise Salz sehr steif schlagen.
Das Eigelb und die restlichen 50 g Zucker sowie die Vanille zu einer dicken, gelben Masse verrühren. Zitronenschale abreiben und untermengen.
Nun die Eimasse unter den Griesbrei rühren und zum Schluss das Eiweiß noch locker unter die Masse heben. In gebutterte Förmchen füllen und bei ca. 170 Grad ca. 15 - 20 Minuten backen.
Gut mit Staubzucker stauben und mit einer Himbeersauce servieren.

Obwohl... wenn ich so an die braune Butter denke....

Kommentare:

Eline hat gesagt…

Wenn ich so richtig krank bin, mit Halsweh z. B., dann mach ich mir ein Griaskoch, mit viel Butter, die als kleine Seen in den extra dafür geschaffenen Vertiefungen schwimmt, darüber viel Zimt und Zucker. Schmeckt es mir? ich weiss nicht so recht, aber es tröstet und heilt.
Dagegen ist dein flauschiger Auflauf auch in gesunden Zeiten willkommen oder ein Griessflammerie ...

friederike hat gesagt…

ich ess ganz gern ein Grießkoch, vor allem mag ich den Geruch!! Deine Minisoufflees sind verlockend.

Die andere Seite hat gesagt…

Wow, was fuer Bilder und ich sitze jetzt hier morgens um 7.00 Uhr mit einem unstillbaren Appetit auf diesen Auflauf...oje! ;0)
Vielen Dank fuer das Rezept, werde ich 100%ig ausprobieren!!!
Ganz liebe Gruesse Maren

Suse hat gesagt…

Als Kind konnte ich mich erfolgreich davor drücken, vielleicht ist das auch ein Grund, warum ich das mittlerweile mag. Grießflammerie z.B. könnte ich jeden zweiten Tag essen...

kochessenz hat gesagt…

Hier trennen sich unsere Wege. Warm und süß, und dann noch Grieß, das war noch nie meins. Selbst als Kind war mein Geburtstagsessen Nierchen und nicht Quarkauflauf mit Obst wie bei den Geschwistern...

lamiacucina hat gesagt…

sonst bin ich ja nicht für süss, aber die schönen Bilder sind schon ziemlich verlockend.

Alex hat gesagt…

Für mich ist Gries als Süßspeise eine neue Sache, als Kind in Italien gab's meist was ganz anderes. So einen fluffigen Auflauf stelle ich mir gerade mit Rhabarber ganz besoders gut vor.
Ciao

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Pappsigen Grießbrei mag ich auch nicht so gerne. Aber Aufläufe - gerne auch in der geschlossenen Puddingform im Wasserbad gekocht - liebe ich sehr! Wobei mir gerade gebratene Grießschnitten einfallen, die gehen auch gut :-)

Ellja hat gesagt…

Eline, bei Krankheit hat jeder so seine Trostessen. Bei mir ist es Hühnersuppe und geriebener Apfel mit Bananengatsch .-)

friederike, das stimmt, der Geruch ist ganz was feines.

Maren, dann solltest du foodblogs erst nach dem frühstücken lesen ;-)

Suse, Griesflammerie mag ich auch sehr gerne, nicht jeden zweiten Tag, aber hin und wieder.

kochessenz, Nierchen?? Als Kind echt erstaunlich. Ich war aber immer schon ein Süßschnabel.

Robert, für jene, die nicht so "süß" sind reichen oft die Bilder schon aus.

Alex, mit Rhabarber könnte das auch sehr gut sein, der säuerliche Kontrast kommt da sicher auch sehr gut.

Petra, Griesschnitten hab ich noch nie versucht. Wäre aber auch eine Idee, ja.

Christina hat gesagt…

Griasko, Benco und Gatsch - alle drei Wörter noch nie gehört, das erste hast du ja gleich erklärt und die anderen beiden kenne ich jetzt dank Google auch ;-) Gatsch mag ich auch nicht, dein Auflauf aber sieht sehr verlockend und nach gute-Laune-Essen aus!

Mestolo hat gesagt…

Ui, sieht toll, toll, toll aus!!!

Ellja hat gesagt…

Christina, was unser Benco ist euer Kaba!? Aber dass ihr "Gatsch" nicht versteht... tz tz tz... tausche einfach G durch M.... aber das weißt du jetzt ja alles ;-)

Mestolo, und es schmeckt auch so, so, so :-)