2011/10/17

Breakfastclub #7

Bilder: Ellja



Ich hab mich vor kurzem gefragt, wie oft ich in meinem bisherigen Leben schon gefrühstück habe - und ich meine damit 'richtig' gefrühstückt.
Und wieviele Male gab es dieses oder jenes Frühstück schon?
Wieviele Male gab es Eier zum Frühstück?
Wie oft hab ich schon das Brot selbst gebacken?
Hatte ich mehr Weißbrot oder öfter dunkles Brot?
Wie oft habe ich Tee, Kaffee oder Kakao getrunken?
Nun, diese Frage konnte ich - im Gegensatz zu den anderen - leicht beantworten. Der Teeanteil liegt wohl sicher bei 80 %.


























Gurken-Ei-Tramezzini: Ich gebe es zu! Ich mag das weiche Industriebrot. Aber vielleicht, weil ich noch keine bessere Alternative dazu gefunden habe. Alles gute Toastbrot war mir bisweilen zu trocken. Der Rest ist aber vom besten: aromatische Feldgurken, selbst angerührte Mayonnaise, BioEier, Natursteinsalz und frisch gemahlener Pfeffer.

























Diese Buttermilchpancakes mit nichts als Zitrone und nochmal Zitrone gab es, weil Katha mich hier in Versuchung führte. Und bitte mehr davon!






































Pflücksalate mit Birne, Stangensellerie und Roquefort. Dazu gab es Walnussbrötchen, die ein sehr schöner Begleiter dazu waren.






































Mohn-Grieskoch (mit Buttersee, den man hier nicht mehr sehen kann)
und Zwetschgenkompott (Zimt, Sternanis, ...)

Kommentare:

karine hat gesagt…

Fruehstuecksvielfalt ist ein Traum, die vorgestellten Gerichte lassen mich gerade richtig sabbern und mein morgiges Fruehstuck planen.

Isabell von kuechenplausch.de hat gesagt…

Ohja...ich liebe es auch richtig gut zu frühstücken. Das Spiegelei mit Rösti, die Buttermilchpfannkuchen und den Mohn-Grieskoch mit Zwetschgenkompot würde ich auch gerne zum Frühstück haben. :)

katha hat gesagt…

zu wievielt seid ihr bei eurem breakfastclub? und wann in der früh/am vormittag startet ihr damit? bei mir ist der teeanteil annähernd 100 prozent - und über die anderen fragen lässt es sich trefflich diskutieren. aber nur mit leuten, die nicht jeden tag das gleiche zum frühstück haben wollen ;-) waren's dir zu wenige pancakes oder möchtest gerne mehr rezepte dieser art?

Eline hat gesagt…

ich würde dich gerne als frühstücks-catering mieten.
das tramezzini-brot-dilemma kenn ich. bio-toastbrot von mauracher, gragger, fischer, alles ausprobiert, alles nicht geeignet, viel zu trocken und zu wenig elastisch. der sandwich-wecken vom moser aus haibach/aschach ist ideal für gurkensandwiches und tramezzini. notfalls nehme ich auch seine handsemmerl, die ich entrinde. sehen nicht gerade schön aus, schmecken aber besser als das industriebrot.

Die Küchenschabe hat gesagt…

mmhhhh grieskoch - ich bin ein richtiger grieskochjunkie - bei mir darf ruhig auch etwas schlagobers, und nicht nur milch rein :-), und - ganz wichtig - kardamom!

Ellja hat gesagt…

karine, ich würd dir ja gerne mit einem lätzchen aushelfen ;-)

isabell, alles gleichzeitig?

katha, meistens sind wir zu zweit. größere runden nicht so oft, aber dann könnens schon mal auch 10 sein... meistens nicht vor 11.00.
Bitte mehr Rezepte dieser Art!

Eline, falls ich mich mal "umorientiere" gerne ;-)
sandwich-wecken wäre wirklich noch eine möglichkeit.

Küchenschabe, durch eine selbst verursachte Überdosierung bei Kardamom vor längerer Zeit setze ich das Gewürz inzwischen kaum noch ein bzw. gaaaaanz vorsichtig.

Frau Ziii hat gesagt…

Mein Lieblingsthema! Ich steh auf richtiges Essen zum Frühstück! Aber...war das jetzt EIN Frühstück oder waren das fünf verschiedene Frühstück? Das Grießkoch lacht mich übrigens sehr an ;-)

Fingerfood Berlin hat gesagt…

Wow bei so einem Frühstück wäre ich auch gerne dabei gewesen...wenn wirklich alles, was du dort gezeugt hast, bei einem Frühstück auch serviert wird, dann brauchen die Gäste den ganzen Tag nicht mehr essen ;)! Tolle Bilder übrigens ;)!

Ellja hat gesagt…

Frau Ziii, das ist eine Sammlung von unterschiedlichen Frühstücken. Nicht alles gleichzeitig.

Fingerfood, danke. Aber wie gesagt, wurde nicht alles auf einmal serviert.

Beate hat gesagt…

Habe heute zum späten Sonntagsfrühstück den Mohngriesskoch gemacht, dazu ein Apfelmus das die Mama von den Lieblingsäpfeln aus ihrem Garten gemacht hat. Eigentlich wollte ich noch eine Vanilleschote dazugeben, aber der Hunger war schon recht heftig und das Hirn daher
nicht mehr ganz funktionstüchtig.
Vielen Dank für die Anregung. Das wird sicher noch öfter ein Sonntagsfrühstück werden, mit verschiedenen Kompotten oder frischen Früchten.

Ellja hat gesagt…

Beate, war mir eine Freude, Dir eine Frühstücksanregung gewesen zu sein ;-)