2012/02/27

Mein perfektes Steak

Bilder: Ellja





























Ganz selten, wenn ich Freitag spät Abends nichts mit mir anzufangen weiß, dann schau ich bei "Lanz kocht!" vorbei. Meistens nur, um vor dem Schlaf der Gerechten so richtig ungerecht zu lästern: Der Schuhbeck ist mein Lieblingsopfer, zu dem fallen mir fast immer ganz böse Sachen ein. Nein, die wiederhole ich hier nicht. Der Kleeberg, der hat diesmal die Pommes aber sowas von verbrannt, na, da konnt ich mir ein schadenfrohes Kichern auch nicht verkneifen. Bei Lea Linster bin ich immer milde gestimmt, die mag ich, und die kann ja auch wirklich richtig gut kochen. Und dann war da noch einer, den kannte ich gar nicht, Name schon vergessen, aber er ist Argentinier und briet ein argentinisches Steak. Das interessiert mich. Wenn jemand ein gutes Steak braten kann, dann doch wohl die Argentinier. Da ist das doch jeden Sonntag Volkssport!

Er klopft zuerst einmal ordentlich fleur de sel ins Fleisch, hinten und vorne. Und gebraten wird das Fleisch relativ langsam. Recht viel mehr erfährt man nicht, weil  - wie er sagt - in Argentinien die Steaks ja eigentlich gegrillt werden (laut gelacht!). Na, das kann ich aber auch ohne argentinische Anleitung.

Einige Tage später habe ich mir dann gleich ein dickes Stück vom Beiried gekauft. In 2 schöne dicke Steaks geschnitten und los gings.

Die "Chimichurrisauce" war auch sehr fein dazu: Viel Petersilie, Knoblauch, Chilischoten, getrockneter Oregano und Pflanzenöl zur Paste verarbeiten und etwas salzen.































Kürbis, Kartoffel und Zwiebel aus dem Ofen verströmten einen wunderbaren Duft. Ja, es ist alles perfekt geworden.

Das Fleisch, grandios! Klar, war auch gutes Fleisch, aber auch gut gebraten. Genau rosarichtig.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hahaha........Du bist ja echt süss!

Martin "Berlin"

Die Küchenschabe hat gesagt…

ich bin ja beim Steak eher feig und lass es, in Folie gewickelt, im Backrohr auf die richtige Kerntemperatur kommen, bevor ich es für ein bis zwei Minuten auf die ganz heiße Grillplatte schmeiße. Das dauert zwar etwas, aber in dieser Zeit kann mir wenigstens mein Mitkoch knusprige Kartoffelwürferl fabrizieren ;-)

Ellja hat gesagt…

Martin, :-)))

Küchenschabe, die Hauptsache ist ja, dass das Ergebnis stimmt!

Sybille hat gesagt…

Sein Name ist Chakall. Diesen Freitag hat er Schokohuhn gemacht.Ich hab's schon nachgekocht. Lohnt sich.
Das Steak sieht wirklich perfekt aus.

evelyn1972 hat gesagt…

Es sieht wirklich wunderbar aus und mein Mann, würde mich bestimmt noch einmal heiraten wollen - für dieses Stück Fleisch.
Vielleicht versuch ich´s mal...
LG Evelyn

Ellja hat gesagt…

Sybille, ah ja, so heißt er. Hübsches blog hast du :-)

Evelyn, sag mir Bescheid, wenn der 2. Antrag kommt ;-)

Sybille hat gesagt…

Ellja,danke,
ist ja noch ganz neu! :)