2012/05/18

Soulfood-Tage

Bilder: Ellja




























Wenn - so wie in diesen Tagen - sehr wenig Zeit fürs Kochen bleibt, dann gibts schnelle Küche, oft auch kalt in Form von Salaten. Eine Weile kann ich das gut aushalten. Aber schließlich kommt der Punkt, wo ich wieder etwas warmes, herzhaftes brauche. Damit sich meine Seele gut fühlt. Und da ist es mir ganz gleich, ob es draußen 30 Grad hat (was im Moment ja leider gar nicht der Fall ist). Soulfood muss her!

Schweinebauch in Tomatensauce geschmort mit RosmarinPolenta

Schweinebauch vom BioSchweinderl in ca. 1 cm Scheiben teilen und in der Mitte nochmals durchschneiden. Gut mit Salz einreiben und im Backofen auf dem Rost ca. 30 - 40 Minuten bei 180 Grad ausbraten.

Für die Sauce:
2 Schalotten (sehr fein gehackt)
2 Zehen Knoblauch (sehr fein gehackt)
Olivenöl
2 Dosen Tomaten (im Sommer sehr reife, aromatische frische Tomaten,, gestückelt)
ein paar Zweige frische Kräuter: Thymian, Oregano, Majoran (gerebelt)
Salz, Pfeffer, etwas Zucker, halbe Prise Zimt (gaaanz wenig)

Die Schalotten in Olivenöl glasig anbraten, Knoblauch dazu geben, anschwitzen, nicht bräunen. Tomaten samt Saft eingießen, mit einem Messer die Tomaten etwas stückeln. Kräuter unterrühren, würzen. Die Tomatensauce nun ca. 30 Minuten leicht köcheln und am Ende nochmals abschmecken.

Nun die gebratenen Schweinebauchscheiben in die Tomatensauce geben und im Backofen weiterschmoren, bis das Fleisch ganz zart ist und fast zerfällt.

Inzwischen Polenta in einen Topf mit kochendem Salzwasser einrühren und nach Packungsanleitung (gröbere Polenta braucht länger Zeit) aufquellen lassen, mehrmals durchrühren. Am Ende fein geschnittenen Rosmarin und einen Schuss Obers dazu geben und evtl. nachsalzen. Die Polenta sollte recht cremig sein.

Auf einen Teller streichen, mit Butterflöckchen bestreuen und schließlich das Fleisch mit der Tomatensauce darauf anrichten.

 

Kein raffiniertes Gericht, aber eins, das -  mich zumindestens - glücklich macht. Satt, zufrieden und wieder bereit für Sommerküche und die dazu passenden Temperaturen...

Kommentare:

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Mag' ich auch zu jeder Jahreszeit!

Karine hat gesagt…

koennte meine seele gerade jetzt auch sehr erfeuen

Lotta hat gesagt…

Oh ja, ich brauche auch gelegentlich herzhaftes, leckeres Soulfood für die Seele! Sieht echt lecker aus!

Liebe Grüße, Lotta
von penneimtopf.blogspot.de

Sybille hat gesagt…

Würde mich auch glücklich machen! :)