2012/07/03

Ireland #1

Bilder: Ellja



























Hinter jeder Kurve lauert das nächste Klischee. Alles, was man über Irland so erfährt, was man an Bildern sieht - seid vorbereitet - in Echt ist alles noch viel schöner!

10 Tage unterwegs, ausgehend von Dublin im Osten bis nach Achill Island im Nordwesten und dazwischen der wunderschöne Süden. Jede Region reizvoller als die andere, jedes Stückchen Land kann man auf tausendfache Weise entdecken. Und als Zugabe obendrauf lernt man die lustigsten und nettesten Menschen der Welt kennen!
Wer will da noch weg? Wir auch nicht, aber schließlich mussten wir...

Und so kann ich euch von "wieder daheim" dieses wundervolle Land in Bildern näherbringen. Mit allem, was es zu bieten hat: saftige Landschaften, unglaubliche Panoramen, rauhe Klippen, einsame Strände, Schafe, Kühe, Pferde, bunte Städchen, viele Pubs, passables Essen, sehr gutes Essen, gemütliche Unterkünfte und vielleicht können meine Bilder auch ein bisschen diesen unglaublichen Spirit vermitteln. 

Wer hier nicht unweigerlich ins Träumen gerät, dem kann nicht geholfen werden ;-).

Teil 1: On the road

 Die Straßen in Irland sind gar nicht so schlecht, wie man meinen möchte. Vieles hat sich in den letzten (fetten) Jahren getan. Auch die Straßen sind besser geworden, wenn auch nicht immer breiter.



Aber ja, es gibt sie natürlich auch noch, die unwegsamen Nebenstraßen, bei denen man hofft, der Gegenverkehr möge doch bitte, bitte, ausbleiben. Und meistens tut er das auch. Erstaunlich, auf den Straßen war weitaus weniger los, als wir dachten.


Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, sollte man die Tagesstrecken zurückhaltend planen. Wir sind nie mehr als 200 km pro Tag gefahren. Und das ist wichtig, wenn man nicht die ganze Zeit im Auto verbringen will, denn die Wege sind lang und die Uhren gehen anders. Und -  was man anfangs gar nicht bedenkt - alle 500 Meter möchte man anhalten, um die vermeintlich schönste Aussicht zu fotografieren (obwohl noch tausend weitere kommen, aber das weiß man zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht ;-)


























Der "Ring of Kerry" ist eine der schönsten und daher auch beliebtesten Panoramastrecken mit einer Länge von 179 km. Unsere Angst vor Touristenmassen war zu dieser Zeit unbegründet, aber ich denke in der Hauptsaison werden sich die Busse (die nur gegen den Uhrzeigersinn fahren dürfen) die engen, kurvigen Straßen hochquälen. Obwohl wirklich wunderschön, war es trotzdem nicht unsere absolute Lieblingsstrecke.


























Unsere Lieblingsstrecke war der Slea Head Drive auf der Halbinsel Dingle im Süden.


Wie gesagt, auf Gegenverkehr trifft man kaum, aber auf diese Verkehrsteilnehmer schon.



Achtung! SCHAAFEEEE!



Aber jetzt halten wir an und werden einfach mal ein bisschen "Aussicht" genießen!



-- Fortsetzung folgt --

Kommentare:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Träumchen. Sattes Grün, aber auch.

Sybille hat gesagt…

Jetzt packt mich Fernweh...

grain de sel hat gesagt…

Raues, wildes Irland, das könnte mir auch gefallen. Schafe haben wir hier zwar auch, aber das Grün ist anders dort...

Anonym hat gesagt…

Seufz!! Wie schön! Wir sind den Schafen leider nie so nah gekommen, sind unerwartet scheu. lg Friederike

magierin hat gesagt…

eine wunderbare fotostrecke.tolle bilder, tolle landschaften und die legendären wege und strassen.ich finde die wege in den österreichischen bergen denen der irischen einsamkeit ähnlich.wobei die angst bei mir in den österreichischen hochregionen auf waldwegen ins tal oder auf den berg viel größer war.irland ist schöööööön
österreich ist auch schöööönnn
danke für die begeisterung von dir und die fotos

Annelie hat gesagt…

Danke! dieser Post hat wunderbare Erinnerungen geweckt....
slan agat "tschüß"

Annelie

Eline hat gesagt…

Fortsetzung - ja bitte mehr davon!

Die Küchenschabe hat gesagt…

bin schon neugierig auf weitere Berichte (vor allem vom passablen und vom sehr guten Essen!)

Schokozwerg hat gesagt…

Gut, dass mein Urlaub ganz nah ist - sonst würde ich jetzt ganz wehmütig werden.

Anonym hat gesagt…

Irland ist sooo schön! Ist leider mittlerweile einige Jährchen her, als wir mit Freunden, Mietwagen und B&B drüben waren, aber ich erinnere mich immer sehr, sehr gerne an Irland! Die Menschen, die Landschaft, einfach alles. Ich war bisher 2x dort und würde sofort wieder fliegen. Beim zweiten Mal ging die Richtung Dublin, Kilkenny, Cork, Ring of Beara, Ring of Kerry, Kilarney, Cliffs of Moher, Galway bis rauf zu den Achill Islands...:)))) Schöööön
LG
Karina

Die Kärntnerin hat gesagt…

Wow, tolle Bilder!

Greeny hat gesagt…

Schöööön! Das Grün ist wirklich anders.Hab deinen Blog gerade erst entdeckt und warte gespannt auf weitere Fotos :)

Julia hat gesagt…

W O W

katha hat gesagt…

wie wohltuend bei der hitze! schöne bilder, bitte jetzt dann die mit den lebensmitteln und dem essen... seid ihr in cork im cafe paradiso gewesen?

Frau Ziii hat gesagt…

Schön sind Deine Fotos, die du mitgebracht hast! Ich schwelge in Erinnerungen, weil ich war letztes Jahr Ende Mai in Irland und war ebenfalls fasziniert von der Unberührtheit dieses Landes. Unglaublich, dass die schönsten Plätze fast von der Straße aus erreichbar sind. Bei uns hätten man schon überall Hotels, Raststationen, Souvenirshops, Kebapstandeln und eine Unmenge von Schildern aufgestellt. Hoffentlich bleibt es in Irland so wie es ist. Der Slea Head Drive war auch mein Favorit. Die Sandbucht an der äußersten Spitze werde ich nie vergessen. Überhaupt hat es mir in Dingle am besten gefallen. Am Connorpass hätte ich stundenlang stehen und schauen können und auch die Stadt Dingle war eine der hübschesten, finde ich. Auf der Insel, hinten bei den Three Sisters war übrigens auch das B&B, wo ich mein legendäres Porridge gegessen habe. Ich hoffe, Du hast die Haferflocken nicht vergessen? Und, by the way, ich liebe das irische Wetter!
Lieben Gruß von Frau Ziii

Ellja hat gesagt…

an ALLE: Freut mich, dass euch meine Bilder gefallen! Teil 2 folgt sehr bald, und natürlich auch mit kulinarischen Tipps ;-).

Frau Ziii, nein, hab ich nicht vergessen, die Porridgeflocken habe ich jetzt kiloweise mitgebracht ;-)

Anonym hat gesagt…

OHHHH, vielen, vielen Dank für diese Traumfotos!!! Slea Head ist der absolut schönste Strand in Irland....;-)))))
Herzliche Grüße aus Wien

entegutallesgut hat gesagt…

wunderschöne bilder und worte. irland ist schon lang auf meiner liste.
bitte unbedingt um fortsetzung!

Michael hat gesagt…

Sehr schöner Reisebericht. Vielen Dank