2012/01/15

Blunzngröstel

Bild: Ellja


Ich liebe Blunze! Da Herr P. da aber ganz anderer Meinung ist, kommt sie eigentlich so gut wie nie zuhause auf den Tisch. Ich stürze mich wie ein wildes Tier auf Blunzengerichte, sobald ich sie in einer guten Wirtschaft auf der Karte finde. So komme ich 1 bis 2 x im Jahr zu dieser Ehre.

Nun hat es sich aber vor einiger Zeit begeben, dass ich doch zwei ganz feine Bio-Blutwürste über meine wöchentliche Biokiste erstand. Und ich wollte Blunzngröstel!
Und Herr P. musste mitessen, ob er wollte oder nicht... naja, zumindest wollte ich, dass er mal kostet.
Weil, was man nicht kennt, darf man auch nicht verurteilen. Ein kleiner Probierbissen muss immer drin sein, sonst find ich das oberspießig. Und als oberspießig wollte P. natürlich keinesfalls gelten.

Beim Gröstel - wie der Name schon sagt - wird ja meistens alles in einer Pfanne zusammengeschmissen und durchgebraten. So mag ich das aber gar nicht. Bei mir wird alles in einer separaten Pfanne gemacht und dann schön angeordnet (Siehe meine Ordnungsliebe ;-)

Also zuerst werden Kartoffeln halb gar gekocht, geschält und in dicke Scheiben geschnitten. 1 Zwiebel in Ringe geschnitten wird in Butterschmalz schön braun angebraten und dann mit den Erdäpfeln, bisserl Salz, bisserl Kümmel, zu einem knusprigen Erdäpfelgröstel gebraten.

Derweil wird die Blutwurst in dicke Stücke zerteilt und in heißem Fett (neue Pfanne!) recht schnell (damit sie nicht zerläuft) von beiden Seiten knusprig angebraten. Aber natürlich nicht verbrannt.

Und zum Schluss werden Äpfel in Scheiben geschnitten und in einer Butter-Zucker-Mischung (noch eine Pfanne!) karamellisiert. Ich lösche dann mit ein bisschen Apfelverkus ab, damit ein kleines Saucerl entsteht.

Das ganze wird dann auf dem Teller schön angeordnet: Erst die Erdäpfel, dann die Blunze und obenauf die Apfelscheiben. Wer mag, kann hier Sauerkraut dazu servieren. Aber ich mag das nicht. Lieber noch ein bisserl selbstgemachtes Apfelmus, wenns sein muss.

Und jetzt wollt ihr sicher wissen, ob der P. den Teller aufgegessen hat?

Ja, das hat er schon. Aber so richtig geschmeckt hat es ihm nicht. Das liegt aber nicht an meinen Kochkünsten, "um Gottes Willen, nein!" sagt er. Er "mag halt einfach kein Blut essen", sagt er.
Naja, es war einen Versuch wert. Mir hats wirklich sehr gut geschmeckt!

In Zukunft durchforste ich dann aber wohl doch wieder die Speisekarten anderswo.

Kommentare:

magierin hat gesagt…

bei uns heißt das himmel und erde und wir hier essen den teller leer und sind danach warm und glücklich und dampfen wie pferde.ganz fein gekocht und schön angerichtet.schönen sonntag

Heike hat gesagt…

Ey!
Wer Gröstl so schön anrichtet, der sieht doch sicher öfter mal schöne Bratwurstteller? ;)

Eline hat gesagt…

Genau so! Extra geroestet,nicht als Gatsch, wie so oft serviert. Die Beilagen sind mir dann beinahe egal: mit Apfel, Sauerkraut oder auch Rettich, Ingwer, Kren,was weiss ich! Aber eine gute Bio-Blunze ist pures Luxusessen!

Ellja hat gesagt…

stimmt, magierin, himmel und erd - was für ein poetischer Name!

Heike, ich schwöre, Bratwurst schön anrichten - da muss ich noch üben.

Eline, wem sagst du das *seufz

Eline hat gesagt…

Ellja,
ich mach dir beim nächsten Foodblogger-Treffen eine schöne portion Blunzntempura mit Ingwer und Rettich, versprochen!

Die Küchenschabe hat gesagt…

Das muss ich dem Mitkoch auch wieder mal machen, der liebt Blunzn in jeder Form, beurteilt Wirtshäuser nach der Qualität des Blunzngröstls. Demnächst werd ich mal ein Blunznrezept liefern, das deiner Ordnungsliebe sehr entgegenkommt ;-)

Frau Ziii hat gesagt…

Ich mag Blunzen total gern. Nur bekomme ich leider nie gute. Die meisten sind mir zu pfefferlastig oder sonstwie überwürzt. Darum habe ich schon lange keine mehr gegessen. Schnief. Dein Post macht mich richtig traurig ;)

Ellja hat gesagt…

Eline, darauf würd ich mich total freuen!

Küchenschabe, da bin ich schon gespannt aufs Rezept ;-)

geh, Frau Ziii, nicht traurig sein. Ich bins ja auch nicht :-)

Catalina hat gesagt…

Ich liebe Himmel und Erde bzw. Blunzngröstl (je nachdem ob ich mich in Linz oder Leipzig aufhalte)! Leider auch nur im Restaurant... habe aber noch nie gesehen, dass man auch eine Bio-Blunze beim Achi bestellen könnt - ist das eine Sonderaktion gewesen?

Ellja hat gesagt…

Catalina, Bio Blunze gibts immer mal wieder, wenn man das Wurstpaket abonniert hat, dazu. Ob man es extra bestellen kann, weiß ich jetzt gar nicht.